42 17
Springen Sie direkt:



- A +

Das Tier im Menschen Klaus Nordheim aus Bömighausen zeichnet Comics für ernste Zeiten

VON WILHELM FIGGE
Willingen-Bömighausen – Wolf-Dieter kriegt regelmäßig elterliche Schelte: Tollt der kleine Wolf etwa mit dem Schäfchen über die Wiese, ruft die Mutter gleich: „Wolf-Dieter! Mit Essen spielt man nicht!" Eine ganze Reihe von Comicstrips über den Welpen hat Klaus Nordheim aus Bömighausen gezeichnet und koloriert – Teil seiner seit mehr als drei Jahren immer weiter wachsenden Sammlung.

Eier-Eigen-Lege-AG
Eier-Eigen-Lege-AG

„In der angespannten Weltlage wollte ich mich und vielleicht auch andere erfreuen", erklärt der 74-Jährige: „Abseits der wichtigen Dinge gibt es eine Ecke, in der man lachen und schmunzeln kann." Aber in vielen seiner Comics hat Klaus Nordheim auch Botschaften – auch bei „Wolf-Dieter". Der Wolf werde teils willkommen geheißen, teils als böse abgestempelt. „Aber als Welpe spielt er genauso wie ein kleiner Dackel", sagt der pensionierte Lehrer – es sei alles eine Frage der Erziehung. Das sei wie mit Kindern und Jugendlichen, die verteufelt würden, auch wenn sich bei genauerer Betrachtung ergebe, dass sie das gar nicht verdienen.
Klaus Nordheim ist als Musiker bekannt, er unterrichtete in diesem Feld. Seine Studienfächer waren Englisch, Deutsch – und eben Kunst. Ölgemälde und Abstraktes prägten sein Studium, Landschaftsbilder säumen die Wände seines Kellers. Gerne und viel malt er auch für Freunde.
Von den anspruchsvollen Techniken, die er beherrscht, lässt Klaus Nordheim bei seinen Comics die Finger: „Es soll die Leute ja ansprechen – sie sollen nicht rätseln, was es sein soll." So greift er auch einfach zu Bleistift und Kuli. Zum Kolorieren nutzt er etwa Pastellkreide, die er dann verwischt, oder auch Deckfarben wie bei „Wolf-Dieter." Die genaue Technik richtet sich nach den Charakteren: Wenn es um Tiere und den Wald geht, kann das Bild gerne „zottelig" werden, bei Menschen setzt er einen feineren Strich.
Wintervergnügen
Wintervergnügen

Die schwierigen ökonomischen Verflechtungen zwischen Hühnern und dem Osterhasen, Füchse, die für „Weihnachten ohne Gans" demonstrieren und anarchische Kraniche zählen zu seiner Sammlung – und sind dabei ganz menschlich: „Von Natur aus ist jeder Mensch ein Chaot", sagt Nordheim.
Bildunterschriften: Eines der Lieblingsstücke der Comic-Zeichners Klaus Nordheims: „Wie in jedem Jahr ist das Schlagen der Weihnachtsbäume auch diesmal für die sieben Zwerge ein herausragendes Ereignis."
Den Geschichten um Wolf-Dieter widmet Klaus Nordheim eine Serie. Daneben hat er viele Einzelstücke gezeichnet.
In ernsten Zeiten will Klaus Nordheim auch etwas zum Schmunzeln bieten. Foto: Figge

Weihnachtsbäume schlagen
Weihnachtsbäume schlagen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

©WLZ

Inhaltverzeichnis
Werbung
topJump
Twitter
Werbung Regional
Werbung
Firma Bärenfänger
Firma Bärenfänger
News und Links
News und Links
topJump